PORTWEST Feinstaubmaske FFP2 NR D BIZTEX P223
  • PORTWEST Feinstaubmaske FFP2 NR D BIZTEX P223
keyboard_arrow_up keyboard_arrow_down

PORTWEST Feinstaubmaske FFP2 NR D BIZTEX P223

Preis Menge
2,95 €
Alle Preise inkl. UST zzgl. Versandkosten.
Für Stein, Ton, Gips und sperrige Produkte werden die Versandkosten in der Bestellübersicht angezeigt.

Partikelfiltrierende Halbmaske der Schutzklasse FFP2 mit Ausatem-Ventil, Dolomitstaub-Einlagerungsprüfung und Karbonschicht zur Absorption von Gerüchen. Zum einmaligen Gebrauch. Zum Schutz vor Stäuben, Rauch sowie wässrigen Nebeln. Mit einstellbarem Nasenclip für besseren Sitz.

Die Maske kann bei Schadstoffkonzentrationen bis zum 10-fachen des zulässigen MAK-Wertes verwendet werden.

z.B. zum Schutz bei der Arbeit mit Holz (außer Eiche, Buche, exotische Hölzer), Hartholz, Stein, Zement, Glasfaser und Kunststoff, Quarz u.a. Schleifen von Verbundwerkstoffen, Rost, Kitt, Putz, Kunststoff; Schneiden, Entgraten, Schleifen, Bohren von Metall.

FFP2 - Die Gesamtleckage beträgt höchstens 11 %. Die Schutzwirkung beträgt mindestens 94 % (Partikel bis zu einer Größe von 0,6 μm). Eine Feinstaubmaske der Klasse FFP2 schützt vor festen und flüssigen gesundheitsschädlichen Stäuben, Rauch und Nebeln. Sie ist geeignet für eine maximale Partikelkonzentration bis zum 10-fachen Arbeitsplatz-Grenzwert (AGW). 

NR - Steht für "nonreusable", d.h. dass die Maske nur für den einmaligen Gebrauch vorgesehen ist. Der einmalige Gebrauch bezieht sich auf eine Schicht von 8 Stunden. Je nach Arbeitsbedingungen sollte die Halbmaske jedoch früher gewechselt werden (z.B. bei großer Hitze oder starker Feuchtigkeit). 

D - Eine Feinstaubmaske mit dieser Kennzeichnung wurde erfolgreich der Dolomitstaub-Einlagerungsprüfung unterzogen, d.h. sie kann besonders große Mengen Staub aufnehmen. Für Masken mit der Kennzeichnung R (reusable) ist die Dolomitprüfung Pflicht, für Masken mit der Kennzeichnung NR (nonreusable) ist sie freiwillig. 

Empfohlene Tragedauer: Partikelfiltrierende Halbmasken ohne Ausatem-Ventil 75 Minuten am Stück, anschließend 30 Minuten Erholungspause; partikelfiltrierende Halbmasken mit Ausatem-Ventil 120 Minuten am Stück, anschließend 30 Minuten Erholungspause.

Das Ausatem-Ventil sorgt dafür, dass der Atemwiderstand geringer ist: Die Luft kann beim Ausatmen leichter aus der Maske entweichen, es kommen aber gleichzeitig keine Partikel in die Maske. Bei bildhauerischen Arbeiten raten wir zu Einweg-Halbmasken mit Ausatem-Ventil. Bei Masken ohne Ventil kann es passieren, dass man sehr kräftig einatmet, um genügend Atemluft zu bekommen – wenn die Maske dann nicht perfekt sitzt, atmet man unter Umständen mehr schädliche Feinstaub-Partikel ein als ohne Maske.

Voraussetzung für die Zuverlässigkeit der Filterklassen ist, dass die Halbmaske sehr gut sitzt. Achten Sie deshalb immer darauf, dass die Maske ringsum gut anliegt! Bei Bartträgern kann der Schutz deshalb stark vermindert oder nicht gegeben sein.

Schutz vor Covid-19: Atemschutz-Masken der Filterklasse FFP2 werden zum Schutz vor Covid-19 eingesetzt. Es gilt aber auch hier: Die Maske muss perfekt am Gesicht anliegen, um ihre Schutzwirkung zu erfüllen. Bei der Filterklasse FFP2 beträgt die Schutzwirkung bei optimalem Sitz mindestens 94 %. FFP2-Masken mit Ausatem-Ventil dienen jedoch nur dem eigenen Schutz (Schutz des Maskenträgers). Durch das Ausatem-Ventil können Viren verstärkt in die Raumluft geraten, d.h. andere Personen sind nicht geschützt. FFP2-Masken mit Ausatem-Ventil sind vielerorts nicht zum Schutz gegen Covid-19 erlaubt (z.B. Fluggesellschaften). 

PORTWEST BIZTEX P223 FFP2 NR D: CE 0194 EN 149:2001 + A1:2009

Spezifische Referenzen

Related Products ( 4 other products in the same category )

New Account Registrieren